Auf der Jahreshauptversammlung im April 2018 hatten die Mitglieder den Vorstand beauftragt, den Stammtisch beim Amtsgericht in das Vereinsregister eintragen zu lassen. Am 04.07.2018 war es dann soweit. Das Amtsgericht schickte der Geschäftsstelle die Bestätigung über die Eintargung. Damit ist der Weg frei für die Beantragung der ordentlichen Mitgliedschaft beim Festkomitee Kölner Karneval.

20180531 113824 web

In diesem Jahr nahm am 31.05.18 eine Abordnung der Plaggeköpp an der Fronleichnamsprozession der Dom-Gemeinde in Köln teil. Auftakt war eine Messe auf dem Roncalli-Platz, die von Kardinal Woelki vor mehreren Tausend Gläubigen gelesen wurde.

Fritz Bolz bei der Begrüßung

Am 05.11.2017 war es wieder soweit. Um 11.11 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende und Präsident Fritz Bolz die Sessionseröffnungsfeier der Plaggeköpp vun 1998. Zu Gast waren wir in der Gaststatte „Zum Jan“. Bei leckerem Kölsch und gutem Essen wurde in die 20. Session gestartet.

Fritz Bolz und Bernd Krömpke eröffnen den Abend.Auch in diesem Jahr wurde die besinnliche Zeit der Plaggeköpp mit einer Weihnachtsfeier eingeläutet. Dazu trafen wir uns am 08.12.17 im Mercur Hotel im Severinshof. Um 19:00 Uhr begrüßten der Präsident und 1. Vorsitzende Fritz Bolz und der 2. Vorsitzende Bernd Krömpke die Mitglieder und das anwesende Ehrenmitglied Michael Cziba.

Als musikalisches Highlight durften die Plaggeköpp Anette Kreuz begrüßen, die mit Weihnachtshits wie "Jingle Bells" und "Leise rieselt der Schnee" das Publikum begeisterte.

Natürlich wurden auch Mitglieder geehrt. Darunter für die meiste Teilnahme an den Auftritten: Helmut Haupts, Josef Epstein, Renate Hauswald, Rudolf Funk für die Session 2017 und Silke Roggendorf für die Session 2016.

phoca thumb l Snner 01

Am Freitag, den 15.09.2017 hatte der Vorstand zur Besichtigung der Sünner Brauerei in Köln-Kalk eingeladen. Währen der fast 2 Stunden langen Führung bekamen wir einen Eindruck über die Geschichte der Brauerei, die auch für das Brennen von Spirituosen bekannt ist. Unsere charmante Führerin hatte so manche Anekdote parat und erläuterte uns anschaulich, wie Bier gebraut wird. 30.000 ltr. Bier werden in der Anlage von Montag bis Freitag hergestellt und abgefüllt. Die Führung endete im Lagerkeller. Dort erhielten wir eine Probe des frisch gebrauten Bieres. Der 1. Vorsitzende Fritz Bolz bedankte sich bei der jungen Dame für die Führung formvollendet mit einem Orden. Der Abend endete im Sünner Keller in fröhlicher Runde. (J.C.)